Arrival + Travel-Tag 1 & 2

8. und 9. Februar

Am 8.2 ging es endlich los! Eine lange
Reise steht bevor uns, und zwar 12 Stunden Aufenthalt in Arlanda (Schweden). Aufjedenfall nochmal zum Anfang. Erstmal hatten wir eine Entspannte Bustour in Richtung Riga.

Nach knapp zwei Stunden warten konnten haben wir Sonja getroffen die von
Vilnius aus gefahren ist. Endlich waren wir alle! (3, Melli, Sonja und Ich).

Am Arlanda Airport angekommen habe ich schon meine Kopfhörer verloren ☹ Hab sie wohl im Flugzeug im netz steckenlassen.  Achja erst mal durch den ganzen Flughafen laufen bis wir in der Sky-City ankamen. Dort haben wir Halli Galli ausgepackt und es wurden so einige Minuten verbracht Halli Galli zuspielen. Kurtz darauf haben wir noch Abendgegessen vor das alles geschlossen hat (23 Uhr schließt sogar der Mci) nachdem Ich gegessen habe fang der Horror an. Wach bleiben bis 9 Uhr abflug….. Erst mit einer Studentin aus Iran geredet und nachher noch mit einem Schwede der im Norden Schwedens wohnt. Nebenbei noch eine Tanzeinlage gemacht 😀 zu finden im VLOG!

Endlich morgens früh gings dann in Richtung Check-in & Security wo SAS 40 Minuten zu spät ankam, war ein wenig warten. Nachdem sind wir in die Security, wo ich das erste Mal gehört hab, das alle Flüssigkeiten
in ein 100ml Säckchen passen müssen. Nachher wurde der Mitarbeiter gewechselt und es war wieder Okey und das musste nicht. Angekommen in Kiruna sind wir ausgestiegen und im Winterwunderland gelandet. Sogar der Flieger hat Kissen in die Triebwerke bekommen wegen dem ganzen Schnee und der Kälte.

Wir sind einkaufen und direkt in die
Wohnung dann. Alles volle verschneit und es war richtig schön! Angekommen sind
wir endlich im Karavan wir haben aber nur unsere sachen gedropt und sind
relativ schnell wieder in richtung Kiruna-Stadt, nach einer Wanderung von ungefähr
einer Stunde haben wir uns im Stadt-Centrum niedergelassen und uns dazu
entschieden einen Kakao mit Kuchen zu essen/trinken. Beim nachhause weg haben
wir getrampt was verdammt gut ging! Das 5te Auto stoppte bereits! Was
dementsprechend echt angenehm war. Auch unser Wochenplan wurde erstellt was wir
an welchem Tag der Woche machen werde 

Flughafen im verschneiten Kiruna
Kiruna - Haus zugang durch geschneit

Travel-Tag 3

10. Februar - Montag

Neue Woche neues Glück. Montag sind wir los nach Camp Ripan und haben uns dort Langlauf-Ski ausgeliehen. Melli & Sonja haben vorher noch nie Langelaufen somit war die erste Challenge langlaufen lernen. Wir sind dann ungefähr 5-6 Stunden „gelaufen/gefahren“. Es hat funktioniert und es war einen verdammt schöne Aussicht ÜBERALL auf der ganzen Strecke! Hier jetzt mal ein paar Bilder 😀

Dave Kock - Kiruna Langlaufen

Travel-Tag 4

11. Februar - Dienstag

Dienstag war ein kalter Tag!

Wir sind in Richtung Jakka gefahren. Dies
liegt niedriger als Kiruna somit ist es dort um einiges kälter! Wir haben dort
das Nutti Sami Siida camp besucht. Nun sind wir dort ins „Museum“ gegangen wo wir über die Sami Kultur lernen durften. Daniel (ein einheimischer Sami) hat uns dann einiges erklärt und dann mit uns auch die Rentiere gefüttert! Sie waren richtig brav! Es hat so viel spaß gemacht die Rentiere zufüttern! Schauts euch einfach im Vlog an! Oder in die Bilder Galerie was jetzt kommt 😀

Dave Kock füttert ein Rentier

Travel-Tag 5

12. Februar - Mittwoch

Am Mittwoch sind wir in Richtung Abisko gefahren. Abisko ist ein großer Nationalpark im Norden von Schweden. Abisko ist schon fast an der norwegischen Grenze.

Eine Stunde mit dem Zug Später sind wir endlich in Abisko angekommen! Erst mal in die Tourist-Station, hust klo hust! Nach der kleinen Pause sind wir los auf den sogenannten Königspfad. Durch den Schnee stapfend sind wir dem Wasser aufwärts gefolgt. Nach ein wenig laufen durch Büsche & Bäume sind wir an einem Ausguck angekommen. Wir wollten zwar weiterlaufen aber der Pfad war wohl die letzten tage nicht mehr belaufen wodurch viel Schnee da ist. So haben wir den weg zurück angefangen. Solltet ihr den Park sehen wollen schaut doch einfach hier bei den Fotos oder auf dem YouTube-Channel.

Am Abend sind wir noch nach Camp-Ripan um dort die Nordlichter aufzuspüren.

Dave Kock - Kiruna Nordlichter

Travel-Tag 6

13. Februar - Donnerstag

Am Donnerstag war „Ruhe-Tag“ eigentlich wollte Ich dann noch in die größte Eisen-mine der Welt, aber die war leider ausgebucht! Heute ist Sonja auch noch abgereist. Somit haben wir sie noch auf den Bus-begleitet. Ja ausgeruht haben wir dann noch ein wenig die Sachen gepackt und noch mit Torbjörn geredet (dem host)
Landschaft in Absiko

Travel-Tag 7

14. Februar - Freitag

Freitag ist abreise :/ Somit haben wir fertig gepackt, noch ausgecheckt und dann schon in Richtung Airport. Der wohl kleinste Airport wo ich bisher war. Zwei Gates (eigentlich nur eines) da stehen 2 Computer und somit sind es 2 Gates xD 2 Meter nebeneinander.

Reise nach Stockholm

wird ein extra Beitrag sein!

Nach oben